KSPG-Augsburg

Kurs für seelsorgerliche Praxis und Gemeindearbeit - Augsburg
Kontakt | Impressum

------------------------ Aktualisierung vom 16.02.2017 --------------------------

Zur Zeit läuft der KSPG-Jahreskurs 2016/17.  Interessenten für den nächsten Jahreskurs können sich informieren unter 0821-597760     oder per Mail:  mielenz.p@diakonie-augsburg.de


"Herzlich willkommen auf der Webseite der KSPG-Augsburg.
Hier können Sie sich über das Fortbildungsangebot informieren, daß die Evangelische Beratungsstelle Augsburg im Auftag der Evangelischen Landeskirche Bayern anbietet."

Begegnungen zu gestalten  ist eine dauernde Aufgabe in unserem Leben. Auch die Begegnung mit sich selbst immer wieder zu gestalten, sich selbst zu erleben in seiner Vielfalt, seinen Möglichkeiten, für die eigene Seele gut zu sorgen ist ein wichtiger Weg zur persönlichen wie beruflichen Zufriedenheit. Um diese Begegnungen im Außen wie im Innen bewußter und leichter zu gestalten bietet Ihnen die Evangelische Beratungsstelle folgende Unterstützung an:

1. KSPG-Jahreskurs und wie wir arbeiten
2. Thematische Seminare
3. Supervision

 

1. KSPG-Jahreskurs

Der Jahreskurs ist eine intensive Fortbildung und Unterstützung zur professionellen Gestaltung von Begegnung, Beziehung und Gesprächen. Neben der thematischen Theorie führen v.a. der Austausch in der Gruppe und die thematische Selbsterfahrung zur Weiterentwicklung von beruflicher und persönlicher Kompetenz. KSPG ist eine erfahrungsbezogene Fortbildung, in der sich Theorie und Praxis verbinden.
Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat, das Inhalte und Umfang der Fortbildung bescheinigt.


TeilnehmerInnen

- Menschen, die In Gemeinde, Schule, Diakonie, Altenheim o.ä. tätig sind
- PfarrerInnen, ReligionspädagogInnen,GemeindereferentInnen, DiakonInnen,
- Ehrenamtliche, die mit Einzelnen und Gruppen zu tun haben
- Menschen, die beabsichtigen, sich im kirchlichen Bereich zu engagieren


Ziele des Kurses

- die Fähigkeit der TeilnehmerInnen zu erweitern, Begegnungen, Beziehungen, Gespräche mit Einzelnen und Gruppen zu gestalten
- durch die Reflexion der beruflichen Praxis und der Rolle im jeweiligen Arbeitsfeld neue neue Handlungs und Haltungsmöglichkeiten zu entdecken
- durch das Verstehen der eigenen Geschichte, das Bewußter-werden der eigenen Muster neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen


Grundelemente des Kurses

- Theorievermittlung über Impulsreferate und kreative Methoden
- Kennenlernen und praktisches Erproben von „Handwerkszeug“ für den Umgang mit sich und anderen
- Reflektion der beruflichen Praxis - Supervision
- Sich und andere erleben - auch mit meditativen und spielerischen Methoden
- sich austauschen, Neues sehen, hören, erleben



Themen des Kurses ( u.a.)

- Seelsorge im allgemeinen und speziellen
- Gesprächsführung, Kommunikation
- Umgang mit inneren und äußeren Konflikten
- Übertragung und Projektion als Mechanismen der Verstrickung
- Systemische Sichtweise von Interaktion, von Gemeinde, von Strukturen
- u.v.m

Genaueres erfahren Sie im Vorgespräch. Der Kurs bietet neben vorgegebenen Inhalten genug Raum, um auf die Themen einzugehen, die für die TeilnehmerInnen von Bedeutung sind.



Zeit, Umfang, Kosten

Der Jahreskurs erstreckt sich auf die Dauer von ca. 10 Monaten er findet 14-tägig montags von 14–18 Uh statt. Enthalten sind auch drei Blockseminare von jeweils drei Tagen. Der Kurs beginnt mit einem der Blockseminare. In den Schulferien finden keine Termine statt. Die Kurseinheiten finden in der Beratungsstelle in Augsburg statt, die Blockseminare in Tagungshäusern außerhalb Augsburgs.

Den aktuellen Beginn des Jahreskurses sehen Sie ganz oben am Anfang dieser Webseite.

Teilnahmevoraussetzung ist die regelmäßige Teilnahme und ein Vorgespräch.
Die Teilnahmegebühr für den Gesamtkurs beträgt 350.- € zahlbar in 10 Monatsbeiträgen zu je 35.-€.
Hinzu kommen für die Blockseminare Unterkunft und Verpflegung in den Tagungshäusern.
Die Teilnehmerzahl beträgt maximal 10 Personen.



Leitung:

Peter Mielenz, Diplompädagoge
Als Mitarbeiter der Evangelischen Beratungsstelle habe ich neben Zusatzausbildungen und Fortbildungen langjährige Erfahrung in Psychotherapie, Beratung, Supervision und Fortbildung.



Anmeldung

Anmeldung zu einem unverbindlichen Informations bzw.Vorgespräch für den KSPG-Jahreskurs ist jederzeit möglich bei der evangelischen Beratungsstelle Tel.: 0821-597760
Im Vorgespräch erhalten Sie auch weitere Informationen über Inhalte und Methoden des Kurses. Offene Fragen können geklärt werden.

 

Die eigene Person als „Instrument“ der Fachlichkeit - wie wir im Kurs arbeiten

Ein Plädoyer für Persönlichkeits - entwicklung als fachliche Fortbildung

Seelsorge in den unterschiedlichen Handlungsfeldern heißt immer auch:
wie gestalte ich die Begegnung, die Beziehung zu den Menschen mit denen ich zu tun habe so,

o dass Zusammenarbeit bzw. Begegnung gelingt;
o dass die Bedürfnisse des Gegenüber berücksichtigt werden;
o dass meine Bedürfnisse berücksichtigt sind;
o dass ich mich vor Überbelastung und vor burn out schütze.

Das Erlernen von „Handwerkszeug“ für den Umgang mit Menschen ist für die Gestaltung der Begegnung ein wichtiger Inhalt und ein wichtiges Ziel der KSPG-Fortbildung.
Seelsorge bedarf „Handwerkszeug“ auf mehreren Ebenen. Psychologisches, pädagogisches, religiöses, spirituelles fließen hier ebenso zusammen wie in der Persönlichkeitsentwicklung, die im folgenden beschrieben wird.

Die TeilnehmerInnen der Kurse und ich als Leiter erleben immer wieder, daß die Entwicklung der eigene Person, das Entdecken und die Kenntnis der eigenen Strukturen, des eignen Gewordenseins einer der wichtigsten Fortbildungskomponenten ist.

Wir alle haben unsere individuellen Lebenserfahrungen, die unsere Verhaltensweisen Einstellungen, Werte, unseren Glauben und unsere Religiosität prägen; die unsere Stärken und Resourcen formen, unsere Ängste und „Ungeschicklichkeiten“ prägen.
Im Umgang mit „Klienten“ (Schüler, Ratsuchende, Gemeindeglieder,…) werden unsere Prägungen in unterschiedlichem Ausmaß angesprochen und angerührt. Eigene Lebensereignisse werden durch Schilderungen und Verhaltensweisen von Klienten berührt. Auch noch unverarbeitete, in ihrem Ausmaß unbewußte Erfahrungen werden aktiviert und äußern sich dann bei uns in Stimmungen, Gefühlen, die teilweise über den realen Klientenkontakt hinaus gehen. Es kommt zu Übertragungen und Projektionen – gegenseitig. Wir reagieren nicht mehr auf die reale Beziehung, sondern auf etwas von damals – auf alte Erfahrungen (Übertragungen) oder projizieren Eigenes in den Anderen hinein

Im Kontakt geschieht immer auch ein Stück „Lastenübernahme“ d.h. auch wenn ich gut für mich sorgen kann und mich abgrenzen kann, bleibt ein Teil des Leids des Gegenübers präsent
Wenn ich nun selber Haken d.h. nicht verarbeitete bzw. belastende Lebensereignisse habe, bleiben die Lasten der Klienten leichter an mir hängen und meine Belastung wird größer. Vor allem, wenn dieser Prozeß – wie meist- unbewußt erfolgt, äußert sich die Last gern in körperlichen Reaktionen wie Kopfschmerz oder in „unerklärlichen Stimmungen“ ( plötzliche Bedrücktheit, Wut, Hilflosigkeit,. .)
Wenn ich dagegen weiß, welche eignen Erfahrungen, eigenen Seiten durch den Anderen zum Klingen gebracht werden, kann ich durch diese bewusste Erkenntnis angemessen reagieren – ebenso, wenn ich mir über meine eigenen Schattenseiten, über Ungeliebtes und Abgelehntes bewusster bin.

In den KSPG Kursen ist deshalb zu allen Themen, an denen wir arbeiten ein Selbsterfahrungsteil zentral.
Ziel ist die Bewußtwerdung und Auseinandersetzung mit der eigenen Person um die Haken (besser) zu kennen und eventuell zu verändern. Dies führt zu mehr Handlungs- und Haltungsmöglichkeiten und erweitert/vertieft die Möglichkeiten der seelsorgerlichen Begegnungsgestaltung.

So hat sich in den KSPG-Kursen in Augsburg eine Fortbildungskultur entwickelt, in der die Vermittlung von Handwerkszeug für die Gestaltung von Begegnung Hand in Hand geht mit dem ent--wickeln der Persönlichkeit.
Bei den TeilnehmerInnen entstand in den letzten Jahreskursen immer das Bedürfnis den Teil der Persönlichkeitsentwicklung zu vertiefen. So kamen einjährige Vertiefungskurse zustande, in denen der Schwerpunkt eben darauf liegt.

Peter Mielenz
Diplompädagoge

2. Thematische Seminare

Die einzelnen Seminare können unabhängig voneinander sowie vom Jahreskurs besucht werden und finden in der evangelischen Beratungsstelle Augsburg statt.
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit Angaben zum Seminarinhalt und zum zeitlichen Umfang. In den Seminaren erfolgt ein Überblick zum jeweiligen Thema und einige Aspekte des Themas werden genauer betrachtet. Methodisch wechseln sich Impulsreferat ab mit Übungen zur thematischen Selbsterkenntnis und Gruppengespräch sowie mit Kleingruppenaustausch.

TeilnehmerInnen: Wenn in der Seminarbeschreibung nicht anders erwähnt, wie im Jahreskurs,. Höchstteilnehmerzahl in der Regel 10 Personen.
Bei Interesse an einem der Seminare nehmen Sie bitte per Telefon, Fax oder per Mail Kontakt auf mit der Beratungsstelle.


Das innere Team ---- Tagesseminar, 2 Termine
Ein hilfreiches Vorgehen für den Umgang mit Ambivalenzen
und inneren Konflikten.
„Ich kann mich einfach nicht entscheiden“
„Wie ich es auch hin und her wende,
ich komm zu keinem Ergebnis“

Solche Gedanken sind das Ergebnis von inneren Konflikten in denen unterschiedliche Stimmen auftauchen bzw. gegeneinander arbeiten. Manche inneren Konflikte lösen sich schnell, manche sind zäher oder scheinen sich einer Lösung zu entziehen. Manchmal spielen auch unbewußte Komponenten (alte Erfahrungen, nicht erlaubte Wünsche,..) mit.
Das Modell vom inneren Team ist ein hilfreiches Bild, um das, was sich in uns abspielt deutlicher, bewußter und handhabbarer zu mache. Es geht davon aus, dass alle inneren Tendenzen etwas positives für die Lösung beitragen können.
Sie werden das Modell in Theorie und Praxis kennenlernen und so ein Handwerkszeug für den Umgang mit inneren und äußeren Konflikten sowie Ambivalenzen, für den beruflichen und privaten Alltag erhalten. Eigene Ambivalenzsituationen können eingebracht werden.

Datum: November 2017, Wiederholung Oktober 2019
Zeit: 2 x Montags jeweils 10-17 Uhr
Kosten: insgesamt 100.- €



Für Mitarbeitende im Pfarramtssekretariat --- -- Tagesseminar
Den Arbeitsalltag erleichtern durch Erfahrungsaustausch und Übungen zur Gesprächsführung und Abgrenzung.

Datum: Oktober 2018 Wiederholung Mai 2019      Zeit: 10-17 Uhr
Kosten: 50.- €

 

 

…und wer sorgt für meine Seele? Wochenendseminar

Der eigenen Seele Raum geben, Belastendes loswerden, zur Ruhe kommen, auf das hören, was die eigene Seele braucht.

Datum: Januar 2018

 

 

Supervisionsgruppe für Pfarrer und Religionspädagogen

Beginn: 09. Oktober 2017,

vorerst 5 Termine jeweils Montag 17-19 Uhr

 



Seminare/Workshops zu anderen Themen

Wenn Sie an einem bestimmten Thema für eine Gruppe aus Ihrer Gemeinde interessiert sind, können Sie gerne anfragen, ob und wann ich zu diesem Thema etwas anbieten kann.

 

 

3. Supervision

Supervision bietet Ihnen einen professionellen Rahmen um den beruflichen Alltag zu reflektieren.
Es geht um: Innehalten, Distanz gewinnen, den Blickwinkel verändern, Unterstützung erfahren.



Einzelsupervision

Kosten: 50.- € pro Termin (60 Minuten)
Zur Terminvereinbarung rufen Sie bitte an, oder schicken mir eine Mail, ich rufe Sie dann zurück.

 

 

Supervisionsgruppe für Pfarrer und Religionspädagogen

Beginn: 09. Oktober 2017,

vorerst 5 Termine jeweils Montag 17-19 Uhr

 



Fall- und Teamsupervision auf Anfrage

 

 

Kontakt

Peter Mielenz, Diplompädagoge
Evangelische Beratungsstelle Augsburg
Oberbürgermeister-Dreifuß-Straße 1
86153 Augsburg
Tel.: 0821/597760 Fax: 0821/5977611
Mail: mielenz.p@diakonie-augsburg.de
http://www.e-kirche.de/kspg-augsburg

Info über KSPG in Bayern unter:
http://www.e-kirche.de/kspg-bayern









Impressum

www.e-kirche.de ist ein Angebot von Vernetzte Kirche / Internet im Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), Birkerstraße 22, 80636 München
Kontakt: Tel.: +49 (0)89 / 12 172-180, Fax: +49 (0)89 / 12 172-138, vernetztekirche@elkb.de, www.epv.de
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Peter Mielenz, Diplompädagoge
Evangelische Beratungsstelle Augsburg
Oberbürgermeister-Dreifuß-Straße 1
86153 Augsburg

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienste-Anbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Dienste-Anbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: Disclaimer von eRecht24.de, dem Informationsportal zum Internetrecht.

Google Analytics

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Webseite wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Dieses Angebot weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Der aktuelle Link ist:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

© Vernetzte KircheAnmelden